Herzlich willkommen in der Eifelgemeinde Illerich!

Sehr geehrte Besucherinnen, sehr geehrte Besucher,

herzlich willkommen auf den Internetseiten der Ortsgemeinde Illerich,

ich freue mich, dass Sie den Weg im Netz zu uns gefunden haben. Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick über die Vielfältigkeit des Lebens in Illerich geben.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, bin ich unter helmut.braunschaedel@illerich.de erreichbar.

Herzliche Grüße

Helmut Braunschädel

Helmut Braunschädel

Ortsgemeinde Illerich

Die Ortsgemeinde Illerich in der Eifel liegt ca. 5 Autominuten von der A48 entfernt zwischen Kaisersesch und Cochem. Die hügelige Landschaft der Eifel am Rande des Moselals wird bestimmt von Feldern und Wäldern. Das land­wirtschaft­lich ge­prägte Illerich hat zusammen mit den dazu­gehörigen Wohn­plätzen Michelshof, Rosenhof und Waldhof ca. 750 Einwohner.

Im Westen befindet sich der Nachbar­ort Landkern, im Osten der Nachbar­ort Wirfus.

Bereits in vorrömischer Zeit führte eine Straße an Illerich in Richtung Pommern vorbei, die möglicherweise eine Ver­bin­dung zu der Tempel­­anlage auf dem Martberg darstellte. Diese Straße wurde später von den Römern ausgebaut und verbessert, sie hatte milit­ärischen Charakter.

Nachdem sich die Römer um etwa 400 n. Chr. zurückgezogen hatten, folgten ihnen die Franken. Die benachbarten Klöster Rosenthal, Brauweiler, Springiersbach und Himmerod weisen auf Illerich hin, die erste sichere Erwähnung findet sich in der Hand­schrift Nr. 98 im Trierer Priester­semiar (ca. 1180).

Illerich entwickelte sich über die Jahr­hunderte von einem Guts­hof zur heutigen Gemeinde, in der die Landwirtschaft bis jetzt erhalten geblieben ist. Daneben finden sich mehrere Hand­werks­betriebe und Gewerbe­­treibende. Die im Jahre 2014 gegründete Bürger­energie­genossen­schaft Sonnenland Illerich EG betreibt eine Frei­flächen­photo­voltaik­anlage mit einer Leistung von 750 kWp.

Von Illerich aus sind viele bekannte Sehenswürdigkeiten von Eifel und Mosel schnell erreichbar. Im Umkreis von maximal einer halben Stunde Fahrzeit sind so zum Beispiel der Wild- und Freizeitpark Klotten, die Burg Pyrmont und die Burg Eltz, die Reichs­burg Cochem und die Beni­diktiner­abtei Maria Laach am Laacher See und weitere interessante Ausflugsziele zu erreichen.

Es führen viele Wanderweg an Illerich vorbei, die einen Einblick in die wunderschöne Natur der Eifel und des Mosel­tals mit seinen wild­roman­tischen Seiten­tälern bieten.

Die zwei Gasthäuser des Ortes, Gasthaus am Brunnen und Gasthaus Emmerich, laden anschließend zum Ver­weilen ein.

Newsletter

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein. Sie erhalten alle Nachrichten aus der Rubrik „Aktuelles“ per E-Mail.

RSS-Feed

Abonnieren Sie unsere Rubrik „Aktuelles“ als RSS-Feed.

Facebook

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite.

Termine

Laden Sie alle Termine für Outlook herunter. (Format ICS)

 Stand: 12.11.2016

Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.