In Aktuelles

Mit Unterstützung zum neuen Spielplatz

Die Kleinen in Illerich freuen sich riesig: Im Neubaugebiet in der Pfarrer-Drauden-Straße ist ein neuer Spielplatz entstanden. Anwohner haben die Ärmel hochgekrempelt und neue Spielgeräte aufgestellt sowie Fallschutzmatten verlegt. Die Patenschaft übernahm RWE-Mitarbeiter Gereon Schwarzer. Für sein Engagement bekam er einen Zuschuss aus dem Mitarbeiterprojekt „Aktiv vor Ort“ seines Arbeitgebers, um die kindgerechten Materialien anzuschaffen.

Die fleißigen Helfer richteten zunächst das Gelände her. Mitten im Neubaugebiet  „Im Steinacker/Auf’m Nonnenkäulchen“ musste zunächst das Erdreich abgetragen und das Gelände geebnet werden. Dann hoben die freiwilligen Helfer die Fundamente für die neuen Schaukeln aus. Sie montierten die Spielgeräte und verschraubten die.

Zum Schluss verlegten sie rund um die neuen Spielgeräte Fallschutzmatten und Holzhackschnitzel. Sie sollen etwaige Stürze der Kinder abfedern. Unter den Helfern war auch Ortsbürgermeister Helmut Braunschädel. Desweiteren wurde eine Sitzgarnitur, zwei Bänke und ein Tisch vom Forstamt Cochem erworben, so dass für die Eltern auch ein Platz zum Kennenlernen und Reden besteht.

Im Projekt „Aktiv vor Ort“ engagieren sich Mitarbeiter der RWE in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. RWE unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter. So wie in Illerich hat RWE seit Projektstart in der Region Rauschermühle bislang mehr als 1.900 Maßnahmen mit einer Fördersumme von über 3.8 Millionen Euro gefördert.

RWE International SE

Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.