Schiefergruben-Wanderweg im Kaulenbachtal

 Länge:  ca. 7 km
 Dauer:  ca. 2,5 Stunden
 Schwierigkeitsgrad:  stern_17_greenstern_17_greenstern_17_greenstern_17_greystern_17_grey
 Webseite:  www.schieferverein.de
 Tourkarte und Höhenprofil:   www.gps-tour.info

Der Schiefergruben-Wanderweg in der Nähe der Orte Müllenbach, Laubach und Leienkaul führt 7 km durch das Kaulenbachtal. Hier wurde zwischen 1695 und 1959 der qualitativ beste Dachschiefer des linksrheinischen Schiefergebirges abgebaut.

Der Einstieg in den Rundwanderweg ist über die drei umliegenden Orte Müllenbach, Laubach und Leienkaul möglich. Hier befinden sich Informationstafeln. Der Weg führt über die Trasse der ehemaligen Grubenbahn vorbei an Gebäuderesten der „Grube Höllenporte“, alten Schieferschuppen bis hin zur Schieferwand im Kaulenbachtal. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Im Sommer dringend ausreichend Getränke mitführen!

Der „Verein zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte“ bietet geführte Wanderungen für Gruppen ab fünf Personen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim „Verein zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte“ oder beim Touristik-Büro der Verbandsgemeinde Kaisersesch.

Schiefergruben-Wanderweg Kaulenbachtal im Sommer

Seite 1 von 2

Schiefergruben-Wanderweg Kaulenbachtal im Sommer

Seite 1 von 2
Weitere Themen
Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.