Kirche – Die Renovierung

Renovierungen an und in der Kirche – Auszug aus Pfarrkirche St. Vinzenz in Illerich 1901-2001

Anfang der 60er Jahre war das Gebälk des Turmes der Pfarrkirche durch das Alter morsch geworden und bedurfte dringend der Erneuerung und Ausbesserung. Umfangreiche und gefährliche Arbeiten waren erforderlich, um den Turm zu erhalten. Ortsansässige Handwerker führten die Arbeiten aus, Straßen mussten gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden wegen der großen Gefahr herabfallender Teile.

Im Glockenturm mussten die Glocken gereinigt und das Eisengerüst von Rost befreit werden. Der Holzboden war ebenfalls im Laufe der Jahre morsch geworden und so hatte sich einmal beim Betreten des Bodens ein Loch ergeben, durch das man fast 10m in die Tiefe schauen konnte.

Auch die Sprossen der Leiter im Glockenturm waren im Laufe der Jahre immer weniger geworden. Die Gemeinde stellte Holz aus dem Gemeindewald zur Verfügung, welches in Lutzerath für einen neuen Boden entsprechend zugeschnitten und in Eigenarbeit im Glockenturm verlegt wurde. Bei dieser Gelegenheit hatte auch die Leiter wieder neue Sprossen bekommen.

Ein neuer Kirchenhahn zeigt seit Ende 2000 Wind und Wetter an.

Im Jubiliäumsjahr (2001) hat das Innere der Kirche ein neues Aussehen bekommen. Teile der früheren Gemälde und Malereien wurden freigelegt und restauriert. Ein farblich angepaßter Anstrich läßt das ganze als eine harmonische Einheit erscheinen.

Weitere Themen
Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.