Nounze (Mutzen)

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 2 Teel. Backpulver
  • 6 Eßl Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 150 g Butter
  • einige Tropfen Bittermandelöl
  • 2 Pfd. Pflanzenfett zum Backen

 

© TwilightArtPictures, Fotolia

Zubereitung:

Aus den Zutaten wird ein Mürbeteig hergestellt. Man knetet alles mit den Händen zu einem schönen Teig, läßt ihn 30 Minuten kühl stehen. Danach rollt man den Teig dünn aus, sticht kleine Formen ab und bäckt ihn goldgelb in Fett. Nounze schmecken am besten frisch, lassen sich aber, falls welche übrig sein sollten, in einer festverschlossenen Dose aufbewahren.

In der Fastnachtszeit waren sie ein beliebtes Gebäck und eine Alternative zu ,Berlinern‘. Das Fett kann auch später für Pommes frites verwendet werden oder zum Ausbacken von Apfelscheiben. Man macht ein Gemengsel von 250g Zucker, 4 Pck. Vanillezucker oder auch Puderzucker und wälze die heißen Nounzen darin.

Weitere Themen
Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.