In Aktuelles, Dorfladen

Besuch des neuen Dorfladens von Frau Ministerin Sabine Bätzing-Lichenthäler

Gemeinsam mit unserem Landtagsabgeordneten Benedikt Oster besuchte Frau Sabine Bätzing-Lichtenthäler den zukünftigen Dorfladen Illerich.

Ortsbürgermeister Helmut Braunschädel begrüßte die Gäste auch im Namen des Vorstandes des wirtschaftlichen Vereins Dorfladen Illerich. Er gab einen kleinen Überblick über die Entwicklung des Dorfes in den letzten zwanzig Jahren mit der Errichtung eines eigenen Kindergartens, der Verpachtung von gemeindlichen Flächen für die Windkraft, der Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft Illerich, die eine eigene Freiflächenfotovoltaikanlage betreibt und seit kurzem auch in die Vermarktung ihres eigenen Stroms eingestiegen ist.

Ein weiterer Schritt in die Richtung eines lebenswerten Dorfes ist nach Worten des Ortsbürgermeisters der Kauf des ehemaligen Ladengeschäfts der Raiba Eifeltor. Hier soll nach Gründung des wirtschaftlichen Vereins zunächst ein Dorfladen entstehen. Großer Vorteil des Gebäudes ist, dass für den Betrieb des Dorfladens fast keine baulichen Veränderungen notwendig sind. Im zweiten Schritt wird dann aus dem Gebäude ein Kommunikationszentrum mit angeschlossenem Café und einem großen Freisitz für die Sommermonate.

Dazu muss noch eine Toilette angebaut werden, zusätzlich wird noch ein Lagerraum für den Dorfladen errichtet. Das Verbundsteinpflaster muss erneuert werden und der Platz soll mit Sträuchern und Bäumen zum Verweilen einladen. Mathias Holz, Schriftführer des wirtschaftlichen Vereins, stellte dann die Aktivitäten des Vereins vor. Über 100 Mitbürger sind Mitglied des Vereins und haben bereits aktiv an der Einrichtung des Dorfladens mitgearbeitet.

Von der Metzgerei Schneider erhielt der Verein kostenlos Regale aus der ehemaligen Filiale Illerich. Die Bäckerei Lohner hat eine Theke mit Backofen, Kühlregal und Brotschneidemaschine geliefert. Zusätzlich wurde aus den vorhandenen Banktresen der Raiba weitere Regale gebaut. Alle Arbeiten wurden von den Mitgliedern des Vereins kostenlos ausgeführt. In diesen Regalen sollen gezielt Produkte aus der Region verkauft werden. Nach einem Aufruf des Vereins haben sich bereits zahlreiche Interessenten gemeldet.

Die Ortsgemeinde wird nun aus ihren Mitteln die Regalsysteme für die „normalen Lebensmittel“ und die notwendigen Kühlsysteme anschaffen.

Der Verein wartet jetzt sehnsüchtig auf die Auszahlung des Kredits der Ortsgemeinde, damit die Warenerstausstattung gekauft werden kann. Der Kredit ist bereits seit längerer Zeit von der Gemeinde bewilligt worden. Derzeit fehlt noch die Freigabe durch die Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung.

Frau Bätzing-Lichtenthäler und Benedikt Oster zeigten sich beeindruckt von der zahlreichen Aktivitäten in der Ortsgemeinde. Großartig, was hier vom Ehrenamt gestemmt wird! Gelebter Zusammenhalt!

Helmut Braunschädel
Ortsbürgermeister

Kontakt

Ihre Nachricht an uns

Not readable? Change text.